Kohlenhydrate

Der menschliche Körper steht unter ständigem Verbrauch, welcher selbst im Schlaf Kalorien verbraucht. Deswegen muss dem Körper zu jeder Zeit Energie zugeführt werden.  Kohlenhydrate sind mit Eiweißen und Fetten die wichtigsten Nährstoffe für den Körper, denn sie decken den Energiebedarf, obwohl sie die Hälfte der Kalorien von Fetten haben. Kohlenhydrate haben 4 Kalorien pro Gramm, sie sind der wichtigste Treibstoff für Gehirn und Muskulatur. Es gibt sie in 3 verschiedenen Zuckerformen, denn Kohlenhydrate bestehen aus Zuckermolekülen. Es gibt 3 verschiedene Gruppen:

– Einfachzucker: sie treten als Glucose (Traubenzucker) und Fructose (Fruchtzucker) auf.

– Zweifachzucker: man findet sie in der meisten Form von Milchzucker und Haushaltszucker. Einfach- und Mehrfachzucker kommen vor allem in Süßigkeiten vor, sie sind auch der Grund weshalb der Blutzuckerspiegel schnell in die Höhe steigt, zusätzlich bieten sie keine Vitamine und Mineralstoffe.

– Mehrfachzucker: kommt hauptsächlich als Stärke vor. Sie sind vor allem n Getreide, Kartoffeln, Reis und Vollkornprodukten vorhanden. Nach dem Essen bringen sie den Blutzuckerspiegel nur langsam höher, weil sie erst aufgespalten werden müssen, bevor sie ins Blut gelangen.

Dabei kommt es darauf an wie hoch die Intensität des Trainings gewählt wird. Je höher diese Intensität ist desto höher ist auch der Kohlenhydratbedarf, weil die anaerobe Energiebereitstellung über die Kohlenhydrate abgedeckt werden.

Empfehlenswert sind 5-7g/Kg Körpergewicht, bei einer Gewichtszunahme sind darüber hinaus 200-500Kcal empfehlenswert, wodurch zusätzliches erhöhtes Insulin für die Muskulatur ausgeschüttet wird. Durch die erhöhte Insulinausschüttung, ist ein gleichzeitiger Muskelaufbau und eine gleichzeitige Fettzunahme bedingt. 

 

Scroll to Top